moritatenzelt2016An unterschiedlichen Orten sind Märchen aus aller Welt zu lesen, zu hören und anzuschauen. Das Besondere am Neuköllner Moritatenzelt im Kreativraum im Körnerpark ist, dass die Märchen von Erzähler*innen aus 17 verschiedenen Ländern in ihrer jeweiligen Muttersprache vorgetragen werden. Das zunächst irritierende Unverständnis fördert die Vorstellungskraft der Zuhörenden. Zudem werden die Märchen – wie bei den Moritaten in früheren Zeiten – durch große bunte Bilder illustriert, die von Künstler*innen aus eben diesen Ländern gestaltet wurden. Die besondere Struktur vieler Märchen mit häufigen Wortwiederholungen sowie die Gestik und Mimik der Erzähler*innen helfen zudem beim Verstehen der Geschichten und lassen sogar das Einprägen einiger Worte zu. Anschließend werden die Märchen gemeinsam auf Deutsch besprochen.



repaircafe logo
Was macht man mit einem CD-Spieler, der sich nicht mehr öffnen will?
Einem Toaster, der nicht mehr funktioniert?
Einem Wollpullover mit Mottenlöchern?

quartiermeister kies fuer den kiez
Aufruf zur Bewerbung


Alle guten Ideen aufgepasst: Bis zum 15. Dezember habt ihr die letzte Möglichkeit in diesem Jahr von unserer Förderung zu profitieren. #kiesfürdenkiez
4000 € warten in diesem Jahr noch auf die richtigen Projekte.

An den Körnerkiez grenzt der St.-Thomas-Friedhof, der sich in der Hermannstraße 79-83 befindet.
Diese Friedhofsfläche gehört dem evangelischen Friedhofsverband Berlin Stadtmitte. 2015 hat der Friedhofsverband ein Gutachten zur Nutzungsänderung dieser und weiterer Flächen entlang der Hermannstraße in Auftrag gegeben, das sogenannte "Integrierte Friedhofsentwicklungskonzept (IFEK)“ (pdf, 5 Mb).

aktiventreffen sperrmuell 1dez2016
Zum 1. Aktiventreffen Körnerkiez zum Thema "Was tun gegen den Sperrmüll" am Donnerstag, 1. Dezember von 17 bis 19 Uhr im Nachbarschaftsheim Neukölln, Schierker Straße 53 sind alle herzlich eingeladen!

Illumination 2016; Foto: WerkStadt Kulturverein Berlin e.V.

Ein Projekt der Werkstadt Kulturverein Berlin e.V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur (Bezirksamt Neukölln) mit Unterstützung des Quartiersmanagements Körnerpark

Für die Illumination des Körnerparks, einem Teilprojekt des mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ finanzierten Gesamtprojektes „Kultur für alle Generationen“ wurde dieses Jahr eine Kooperation mit dem Fachbereich Kultur eingegangen, sodass die Nachhaltigkeit der Projektziele zusätzlich befördert wurde und eine ebenfalls verstärkte Strukturförderung des Kulturstandorts Körnerpark bewirkt werden konnte.

Koernercup 2016; Foto: David Schuster
Beim KörnerCup 2016 am 24. September konnten Klein und Groß wieder ihr Geschick am Ball sowie Respekt und Toleranz beweisen.

Das Projekt „Die NOGAT-SINGERS, der inklusive Chor aus dem Körnerkiez“ wird ab Juni 2016 bis Ende 2018 weiter im Programm „SOZIALE STADT“ gefördert!
Den aktuellen Proben- und Konzertplan für Oktober/November 2016 gibt es hier zum Download (pdf, 113 Kb).

Kirsten Heisig Platz, August 2016; Foto: Astrid Tag
Noch bevor die nächsten mit finanzieller Unterstützung des Programms Soziale Stadt Aktionen im Körnerkiez unter der Regie des Nachbarschaftsheimes Neukölln e.V. starten, hat das Quartiersmanagement Körnerpark verschiedene Akteure für die Verschönerung des „Kirsten Heisig Platzes“ zusammengebracht.

Foto: Anka Stahl
Tropisch war am 7. September 2016 im Herzen Neuköllns nicht nur das Wetter. Im Inneren der neuen Dreifeld-Sporthalle auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Neukölln erklangen Capoeira- und Samba-Rhythmen. Die Freude über die neue Sporthalle war bei allen Gästen groß.

Zum siebten Mal startete im Nachbi das Coole Kids Rap Projekt. Hierbei schrieben Kinder und Jugendliche Texte, rappten, tanzten Streetdance, malten Graffiti, druckten T-Shirts, gingen ins Tonstudio und drehten zum Abschluss einen Videoclip.

Titel Dokumentation Bildungskonferenz Auftaktveranstaltung 17. Maerz 2016
Ziel des Projektes „Körnerkiez 2020 (Bildungskonferenz)“ ist es, mit Hilfe zweimal jährlich stattfindender Bildungskonferenzen einen tragfähigen Handlungsplan für den Bildungsbereich im Körnerkiez zu entwickeln.

Im Rahmen unseres Aktionsfonds 2016 können Aktionen finanziert werden, die das freiwillige Engagement unterstützen von Bewohner*innen, Bewohnergruppen und lokalen Initiativen unterstützen und nachbarschaftliche Gemeinschaften stabilisieren.

Foto: Astrid Tag
Am 24. Juni 2016 wurde vor der Galerie im Körnerpark das diesjährige Kunstfestival 48 STUNDEN NEUKÖLLN eröffnet.
Eine kleine Auswahl an Fotos gibt es hier.
Das Bezirksamt Neukölln hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, für das Gebiet „Rixdorf“ eine Verordnung zur Erhaltung der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung gemäß § 172 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 des Baugesetzbuches (Milieuschutzverordnung) zu erlassen.

auf Deutsch, Englisch, Französisch & Türkisch

Free social and legal advice
Consultation social et juridique gratuit
Ücretsiz sosyal ve hukuki danışmanlık

Die App „Gesundes Neukölln“ unterstützt Familien mit Kindern zwischen 0 und 6 Jahren dabei, die für sie passenden Angebote in Ihrer Nachbarschaft oder im gesamten Bezirk Neukölln zu finden. Über eine praktische und attraktive Kartenansicht oder eine Listenübersicht können Sie alle verfügbaren Angebote finden und Details abrufen. Die App ist für Android und Apple Geräte kostenfrei verfügbar.
ocr code gesundheitsapp