sicher durch den kiez barrierefrei titelHIER PASSIERT WAS...

Mit Hilfe von Fördermitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ soll zusammen mit dem Quartiersmanagement Körnerpark im Projekt „Sicher durch den Kiez“ der Kiez barrierefreier werden.

Viele Menschen sind auf Barrierefreiheit angewiesen:
Menschen im Rollstuhl,
Menschen mit Gehbehinderung,
Familien mit kleinen Kindern in Kinderwägen,
Menschen die nicht gut sehen können.

Stufen und Treppen sind Barrieren. Bei ein oder zwei Stufen hilft eine mobile Rampe, damit sich mehr Personen unabhängiger im Kiez bewegen können.





Diese Rampe wird gefördert und kann Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.
Helfen Sie mit, dass der Kiez barrierefreier wird!

NEUKÖLLN BARRIEREFREI

Wir freuen uns, dass Sie an unserem Projekt Interesse haben und vielleicht mitmachen wollen!
Wir sind noch bis Ende des Jahres 2017 unterwegs und unterstützen Sie bei allen Fragen zur Barrierefreiheit.

RAMPEN SIND NUR DER ANFANG

Bei Fragen schreiben Sie uns doch unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oder Sie rufen uns einfach an unter:
030 6140 1743

Das Projekt wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programm Soziale Stadt

Flyer zum Download (1,1 Mb, pdf)

Das Projekt "Sicher durch den Kiez" wird von der AG.Urban durchgeführt und mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt finanziert.

Flyer: AG.Urban